fbpx

FRAGEN & ANTWORTEN

Hier haben wir haben die häufigsten Weizengrassaft-Fragen zusammengefasst:

Das „Forschungsinstitut der Heilkunde“ hat die Rückmeldungen und Aufzeichnungen von mehreren Hundert NATURTRINK-Kunden ausgewertet und empfiehlt mindestens 2 Flaschen (60ml) pro Tag zu trinken.

Der Weizengrassaft von NATURTRINK ist offiziell als LEBENSMITTEL zugelassen somit dibt es keine bedenklichen Verabreichungsmengen.

Am bestens morgens 2 Flaschen mit Wasser auf 250ml auffüllen und bereits den Wasserhaushalt ausgleichen. (Das Produkt wird dadurch nicht verändert, da Wasser ein natürlicher Bestandteil des Weizengrassaftes ist.)

Sie können die Flaschen am Vortag vom Tiefkühlschrank in den Kühlschrank stellen, damit diese schonend auftauen – oder – Sie legen die tiefgefrorenen Flaschen in eine Schale mit lauwarmen Wasser.

 

Aus rechtlichen Gründen dürfen Lebensmittel-Hersteller keine Heilaussagen tätigen.
Jedoch hat das FORSCHUNGSINSTITUT DER HEILKUNDE eine Sammlung von medizinischen Studien veröffentlicht in denen die Wirkung von Weizengrassaft bestätigt ist. Einige Eigenschaften werden auch auf Wikipedia aufgezeigt.

Weiter Infos finden sie auf:
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Weizengrassaft
NIH / National Cancer Institute: https://www.cancer.gov/publications/dictionaries/cancer-drug/def/wheatgrass-juice

 

Weizengrassaft enthält natürliche Mengen an naturbelassenem Chlorophyll .

Im Gegensatz zu unserem Naturprodukt wird Chlorophyll in der Medizin und Lebensmittelindustrie mit Kupfer stabil gemacht (mit Kupfer künstlich angereichert) und nennt sich dann Chlorophyllin E140 (Lebensmittelzusatzstoff) mit veränderten Eigenschaften. >>> Kupfer schädigt das Gehirn … Quelle: ORF Science

 

Wenn bei der Verarbeitung sauber gearbeitet wird so ist der Weizengrassaft „GLUTEN-frei„.

NATURTRINK BIO WEIZENGRASSAFT wurde im Labor auf GLUTEN untersucht.
>>> Ergebnis: GLUTEN-frei

 

Feldanbau oder Indoor ?

NATURTRINK hat eine geprüfte BIO INDOOR ZUCHT entwickelt. Hier ist eine gleichbleibende Qualität gewährleistet und hat einen viel höheren Reinheitsgrad.

  • keine Hydrokultur
  • keine Keimmatten
  • keine Nährlösungen
  • keine Dünger
  • kein aufbereitetet Wasser (nur natürliches Quell/Boden-Wasser)
  • kein genmanipulierter Samen)
  • kein Schimmel

Diese Methode funktioniert nur bei hochwertigen Samen bis zu einer Grashöhe von max. 15cm.

 

Es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Verunreinigung bei Feldanbau und Indoor mit Erde oder Keimträger.
Sobald Weizen in der Erde keimt und darin zum Weizengras heranwächst besteht die Möglichkeit, dass hier krankmachende Bakterien entstehen. Ebenfalls kann das Produkt durch Insekten oder Fäkalien verunreinigt sein. >> Produkte hieraus sollten nur für Gesunde Menschen verwendet werden, welche ein starken Immunsystem haben. Hier gibt es eine Warnung von der  deutschen Verbraucherzentrale: LINK

 

Man sollte das Weizengras fühestens am 7. Tag, aber spätestens am 8. Tag bei einer Höhe von max. 15 cm schneiden.
Es wird nur 1mal geschnitten, da hier die Nährstoffdichte am höchsten ist. Wenn es weiter wächst, ist nur noch ein Bruchteil der Inhaltstoffe darin enthalten. Ausserdem besteht erhöhte Gefahr von Verunreinigung durch Keimbildung und Schimmelgefahr.

 

Ein Slowjuicer wäre für den privaten Bereich zu empfehlen, jedoch gibt es hier große Qualitätsunterschiede und Weizengras zu pressen ist für diverse Geräte gar nicht so einfach. Eindeutiger Testsieger für Privat ist der AngelJuicer 8500s (ca. 1.599 €) mit Doppelwelle aus Stahl und mit max. 86 Umdrehungen pro Minute >> Entspricht einem Kaltpress-Verfahren

Nicht zu empfehlen ist zu Mixen oder eine Zentrifugen-Presse zu verwenden. (zu viel Oxidation)

Für das gewerbliche KALTPRESSEN gibt es ebenfalls Doppelwellen-Pressen mit 86 Umdrehungen pro Minute, welche aber ab 45.000,- € kosten. Eine solche Presse trennt die Fasern (Zellulose) und den Saft so perfekt, das das Pressgut fast trocken ist. Somit hat man nicht nur mehr Saft sondern auch mehr Inhaltstoffe, da sogar die Zellen aufgegrochen werden. Diese Maschinen sind nicht nur extrem teuer, sondern auch extrem langsam. Somit werden diese von den Saftproduzenten kaum eingesetzt. NATURTRINK verwenden ausschließlich genau solche hochwertigen Doppelwellen-Pressen.

 

Lebensmittel:  100% natürliche Inhaltstoffe
NATURTRINK BIO WEIZENGRASSAFT = LEBENSMITTEL (Geprüft und mit EU-Zulassung)

Nahrungsergänzungsmittel: darf künstlich angereichert werden

Nahrungsergänzungsmittel mit ihren zum Teil isolierten und künstlichen Nährstoffen können gesundheitsschädlich sein, wenn diese zu hoch dosiert sind oder öfter als empfohlen genommen werden. Quelle: https://www.klartext-nahrungsergaenzung.de/wissen/projekt-klartext-nem/die-dosis-macht-das-gift-13392

 

SAFT ist um ein vielfaches besser als jedes Puver, da Pulver hauptsächlich aus Zellstoff/Zellulose besteht.

Bei der Pulverherstellung wird meistens hochgewachsenes Weizengras verwendet, da so mehr Menge produziert werden kann (mehr Zellstoff/Zellulose). Hier hat die Pflanze jedoch viele Inhaltsstoffe als Energiequelle für das Wachsen aufgebraucht. Wenn dann das lange Weizengras auch noch statt Gefriertrocknen eine konservative Trocknungsvariante durchläuft, gehen weitere Inhaltsstoffe verloren. Eine medizinische Studie bestätigt die „fehlende“ Wirkung von Weizengras-PULVER bei Thalassaemia (Krankheit der roten Blutköperchen aufgrund Hämoglobin-Mangel) >> die gleiche Studie mit Weizengrassaft hatte jedoch eine positive Wirkung nachgewiesen.

Wichtiger Hinweis für Gras-Pulver:
Seitdem die Verbraucherzentrale die Warnmeldung für getrocknette Gras- und Blattprodukte herausgegeben hat, werden die Pulver von dern Herstellern zum Schluß noch einmal sicherheitshalber ultrahocherhitzt.  >> d.h. die meisten Pulver sind dadurch wieder sicher, aber die empfindlichen natürlichen Inhaltstoffe wurden einem weiteren Verarbeitungsverfahren ausgeliefert, welche diese extrem mindern oder sogar zerstören.
Link zur Verbraucherzentrale: https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/krankmachende-bakterien-in-getrockneten-blatt-und-grasprodukten-17710

Weizengrassaft vs Weizengraspulver

 
 
 
 
 

Zuerst muss hinterfragt werden, welche Zuchtmethode, welcher Samen und welche Verarbeitungsmethode angewandt wurden.

  • Wenn der Samen minderwertig ist, bekommt man zwar einen grünen Saft, aber weniger Inhaltstoffe.
  • Wenn das Wasser aufbereitet wurde kann sich das ebenfalls negativ auf die Qualität auswirken. (zB. NATURTRINK verwendet unbehandeltes Boden/Quell-Wasser)
  • Wenn statt einer hochwertigen Doppelwellen-Presse nur eine Bandpresse verwendet wird, so werden die Zellen nicht aufgebrochen und das Ergebnis ist viel wässriger.
  • Und wenn eine Feldware bis zu 3 Stunden braucht bis diese verarbeitet ist, dann geht auch vieles verloren. (zB. NATURTRINK braucht hingegen nur 30 Minuten für die Verarbeitung)
  • Wenn statt einem Schockfroster ein normaler Tiefkühlschrank verwendet wird, dann gibt es durch das zu langsame Gefrieren eine Kristallbildung, welche das Produkt ebenso negativ beeinflusst.
  • Beim Feldanbau wird nur 1mal ganz viel produziert und liegt dann oft viele Monate im Lager, bis es verkauft wird. Hier hat das regelmäßige produzieren von Frischware klare Vorteile. (NATURTRINK produziert 365 Tage im Jahr frischen Weizengrassaft)

AUSLOBUNG – INHALTSTOFFE von NATURTRINK BIO WEIZENGRASSAFT (laborgeprüft)

Nährwertangaben* je 100 ml 60ml 
Brennwert: 88 KJ/21kcal 52 kJ/12kcal
Fett: <0,1g <0,1g
  – davon gesättigte Fettsäuren: <0,1g <0,1g
Kohlenhydrate: 2,3g 2,3g
  – davon Zucker: <0,7g <0,7g
Eiweiß: 2,5g 2,5g
Salz: <0,01g <0,01g
Vitamin B8 – Biotin 9,132mg (**18,26%) 5,479mg (**10,96%)
Vitamin B9 – Folsäure/Folate 33,120 μg (**16,56%) 19,872 μg (** 9,94%)
Vitamin C 10,452mg (**13,06%) 6,271mg (** 7,84%)
Chlorophyll 67,500mg (***) 40,500mg (***)
Spermidin 1,135mg (***) 0,681mg (***)

   * Naturprodukt – Die Nährwerte können zum Teil enorm schwanken
  ** empfohlenen Tagesdosis (NRV) für einen Erwachsenen
 *** kein Referenzwert verfügbar

 Nettofüllmenge: 300 ml pro Verpackungseinheit
 Die Verpackung enthält 10 Flaschen á 30 ml  Verzehrempfehlung – empfohlene Tagesportion: 60 ml

 BIO Kontrollnummer: AT-BIO-302 (BIO-Landwirtschaft)
 Ursprungsland / Herkunftsland: Österreich / LFBIS Nr.: 3028828
 Hergestellt von: NATURTRINK – Walter Graf, Landwirt, Schelchenberg 14, A-8076 Vasoldsberg


Inhaltsstoffe von Weizengras:
Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Weizengrassaft
NIH / National Cancer Institute: https://www.cancer.gov/publications/dictionaries/cancer-drug/def/wheatgrass-juice

 

Hier einige Details warum wir den Weizengrassaft schockfrosten:

SCHOCKFROSTEN
Die schonendste Form der Konservierung ist das Schockfrosten. Hier bleiben nahezu 100% der Vitamine, Mineralien und Spurenelemente erhalten. Innerhalb weniger Minuten wird die Temperatur der einzufrierenden Lebensmittel auf mind. −40°C abgesenkt. Anders als beim deutlich langsameren Einfrieren in der häuslichen Tiefkühltruhe bildet die Zellflüssigkeit beim schnellen Abkühlen nur sehr kleine Eiskristalle. Dadurch werden Zellwände und Membranen von Organellen nicht zerstört. Auch beim Auftauen bleibt die Zellstruktur weitgehend erhalten, die Zellen laufen nicht aus und bestimmte Inhaltsstoffe (z. B. Enzyme) bleiben in den Organellen von der restlichen Zellflüssigkeit getrennt; Zellwasser und Nährstoffe bleiben eingeschlossen, der Innendruck der Zelle bleibt erhalten.

PASTEURISIEREN
Bei der Konservierung durch Erhitzen, dem Pasteurisieren, zerstört man leider viele Vitamine, Mineralien, Spurenelemente. Das „natürliche Vitamin C“ verfällt fast vollständig und wird oft durch ein „künstliches Vitamin C“ ersetzt, ob diese Form von der Vitaminaufnahme gesund ist, ist fraglich. Temperaturen beim Pasteurisieren: 75 °C (klassisches Verfahren von Pasteur) bis 100 °C (Hochpasteurisieren). „Eine schonende Pasteurisierung gibt es nicht“, da zur Abtötung der Keimzellen eine Mindesttemperatur erreicht werden muss, welche leider auch die Inhaltstoffe verändert bzw. zerstört.

KÜNSTLICHE KONSERVIERUNG (in den meisten Nahrungsergänzungsmitteln und Pillen)
Parabene (E 214 bis E 219) werden in Vitaminpillen und Arzneimitteln häufig als Konservierungsmittel eingesetzt, da sie eine antimikrobielle Wirkung haben. Diese Stoffe werden ebenfalls synthetisch hergestellt und können allergische Reaktionen hervorrufen, stehen im Verdacht eine Verbindung zu Brustkrebs zu haben und scheinen den Hormonhaushalt zu beeinflussen. Das Bundesinstitut für Risikoforschung (BfR) hat in einer Stellungnahme die Verwendung von manchen Parabenen in geringen Mengen trotzdem als ungefährlich eingestuft. Ob man solche Stoffe jedoch zu sich nehmen möchte, sollte jeder für sich entscheiden. Man könnte die Liste der fragwürdigen Inhaltsstoffe in Vitaminen mit Sicherheit noch sehr lange weiterführen. Doch alleine die oben genannten Bespiele zeigen, was sich teilweise hinter den angeblichen „Gesundheitspillen“ verbirgt.

>>> NATURTRINK BIO WEIZENGRASSAFT ist zu 100% naturbelassen !!!

 

Dank der heutigen Technik hat sich bei der Herstellung und dem Recycling sehr viel getan.
Es werden nun einige erstaunt sein, dass in vielen Fällen sogar die Kunststoff-Flasche ökologischer ist als die Glasflasche. Der Grund dafür ist der geringere Energieaufwand bei der Herstellung sowie der Wiederverwertung, und der Kunststoff kann auch viel leichter weiterverarbeitet werden.

Der besondere Vorteil der Kunsstoff-Flaschen ist die Sicherheit beim Schockfrosten sowie beim Versenden, da bei Glas Bruchgefahr besteht.

Natürlich muss geschaut werden, dass hochwertige Kunststoff-Flaschen verwendet werden. (zB. NATURTRINK verwendet Kunststoff-Flaschen welche Lebensmittel-zertifiziert sind und keine schädlichen Weichmacher enthalten. )

Es werden ständig Kunsstoff-freie Alternativen getestet, jedoch haben diese meistens Probleme beim Schockfrosten. Aber wir hoffen auf baldigen Erfolg.

 
×

Table of Contents